[google16290ea9a2d9784c.html]

Massagen- & LebensRaumAtelier

Körper- & Energiearbeit


Nährende Berührung

 

Agape - Sexualkultur & Handicap

Ausbildung mit Option zur Zertifizierung zur/zum Gesundheitspraktiker*in Sexualkultur

 

Agape – Liebe zu allem was ist

An wen richtet sich die Ausbildung? 
An alle Menschen, die in der Pflege arbeiten und / oder sich beruflich neu orientieren möchten. Eine Ausbildung oder Erfahrung in der Pflege ist von Vorteil, jedoch keine Bedingung.

Worum geht es bei Agape?
Uns allen ist bekannt wie wichtig Berührungen für das eigene Wohlbefinden sind, wie sie sich auch auf die psychische Ebene auswirken – wir fühlen uns akzeptiert, angenommen, wahrgenommen, geliebt. Alleine der körperliche Kontakt von sich anlehnen können und gehalten sein entspannt den kompletten Körper - physisch wie auch mental - dies ist deutlich zu beobachten. 


Natürlich brauchen auch Menschen mit Pflegebedarf diese Berührungen – Berührungen, die über die Pflegesituation hinausgehen und auch Zeit beanspruchen dürfen. Da ich mich in den vergangenen Monaten mit dem Thema intensiver befasst habe und dadurch auch sehen konnte was es genau braucht, habe ich dieses Angebot entwickelt um dem zunehmenden Bedarf an berührenden Angeboten in Pflege und Betreuung gerecht zu werden. 


So entstand eine psychoaktive Massage, die behutsam die Sexualität integriert. Agape beinhaltet Teilkörper- und Ganzkörperberührungen, wobei selbstverständlich der Focus auf den Wünschen und Bedürfnissen der empfangenden Person liegt … von liebevoll geschaukelt werden bis zur sinnlichen Ganzkörpermassage. Die Sinne werden aktiviert, Lebensfreude darf einkehren. Achtsamkeit und Respekt sind für jede Berührungsform oberstes Gebot.

Was beinhaltet diese Ausbildung?
In fünf Modulen erforschen wir das Thema Berührung aus ganz verschiedenen Blickwinkeln, schauen auch was es mit uns selbst macht. Um Menschen in der Pflege und / oder mit Handicap das Grundbedürfnis nach gesund gelebter Sexualität zu erfüllen wird ebenfalls mit sinnlicher Berührung experimentiert – was ist möglich, was kann ich anbieten. Für die Arbeit mit Jugendlichen und/oder auch Erwachsenen gibt es ein Aufklärungsmodul. In einem späteren Modul folgen die Anleitungen diesen Menschen sexuelle Selbsterfahrungen zu ermöglichen – in der empfangenden Berührung wie auch in der Selbstliebe. 
Alle Module beinhalten gesundheitspraktische Sexualpädagogik und Kommunikation, bioenergetische Übungen, eigene Selbsterfahrung zur Persönlichkeitsentwicklung. Wir wechseln zwischen Theorie, Praxis, Tanz, Meditation, Spürübungen und immer wieder Bewegung um das Gelernte integrieren zu können. Wir lernen aktuell in intensiven Kleinstgruppen von mindestens 4 bis maximal 8 Personen. 


Die Module 1 & 2 können unabhängig von der Gesamtausbildung als Ausbildung in

MassageAgape – nährende Berührung besucht werden falls nur Interesse an der berührenden Option besteht.

Modul 1 eignet sich ebenfalls für Paare als Einstieg in die Themenbereiche Tantramassage und Slow Sex und ersetzt Teil 1 der SinnenReichTrilogie

Seminartage jeweils Samstag 9:00 Uhr – 20:00 Uhr Sonntag 9:00 Uhr – 18:00 Uhr
Modul 4 zusätzlich Freitag von 9:00 Uhr – 20:00 Uhr

 

Termine 2019:

Modul 1 - 30. / 31. März oder 6. / 7. Juli

Modul 2 - 04. / 05. Mai oder 10. / 11. August

Modul 3 - 28. / 29. September

Modul 4 - 25. /. 26. / 27. Oktober

Modul 5 - 30.November / 01. Dezember

Inhalt Modul 1: 2 Tage (20 UE)
- Was bedeutet Berührung
- Berührungsarten
- Berührungsqualität
- Nährende Berührung
- Die Kraft der Präsenz
- Gestaltung des Massageplatzes
- Streicheln der Sinne
- Gesicht-, Hand-, Fußmassage
- Kontrolle der eigenen Körperhaltung
- Harmonisierende Ganzkörperstreichungen
- Variationen 
- Information zu Ölen, Lotionen und Cremes


Inhalt Modul 2: 2 Tage (20 UE)
- Berührungsspielräume bekleidet und unbekleidet
- Berührende Bewegung (aktiv)
- Bewegende Berührung (passiv)
- Erweiterte Ganzkörpermassage (Wellness)
- Meditation
- Spürübungen
- Achtsamkeitsschulung
- Umgang mit sexuellen Reaktionen

Inhalt Modul 3: 2 Tage (20 UE)
- Weibliche Sexualität
- Männliche Sexualität
- Theorie und Praxis am künstlichen Modell
- Selbsterfahrungsübungen
- Hygiene
- Spürübungen
- Meditation
- Selbstliebe 

Inhalt Modul 4: 3 Tage (30 UE)
- Sinnliche Ganzkörpermassage (tantrische Körperarbeit)
- Sexuelle Selbsterfahrung (genitale Massage)
- Gesundheitspraktische Kommunikation Intensivmodul 

Inhalt Modul 5: 2 Tage (20 UE) 
- Wiederholung & Zusammenführung des Gelernten
- Kommunikation mit Umfeld des Klientels (Familie, Pflegepersonal)
- Gezielte Griffe für Parkinsonkranke
- Infos zu Selbstmarketing und Grenzen 
- Zeit für Fragen

 

Nachtreffen nach ca 3 Monaten zum Austausch und der Zertifikatsübergabe - Tagesveranstaltung

Hausaufgabe:
- Fachliteratur und Rezessionen verfassen
- Kurzreferate erstellen für das nächste Modul
- Übungen mit Erfahrungsbericht

- nach Modul 5 sind 6 Berührungszeiten zu geben und zu protokollieren


Eine Unterrichtseinheit umfasst 45 Minuten. 


Die Kosten pro Modul betragen 360€ - für Modul 4 mit 3 Tagen sind es 540€.
Die Gesamtkosten betragen 1980.- € 
In den Kosten enthalten sind:
- Gedrucktes Skript
- Verbrauchsmaterial und Bereitstellung von Laken, Handtüchern
- Dusche 
- Pausengetränke und Snacks
- Betreuung zwischen den Modulen und bis 6 Monate danach

- Nachtreffen und Zertifkat
Mittagessen zahlt jeder selbst. 
Weitere Kosten entstehen durch Fachliteratur ~ 100€

Nach der Ausbildung bedarf es nur 1 Zertifizierungswochenende zur/zum Gesundheitspraktiker*in BfG Sexualkultur innerhalb der DGAM  - die Termine bis 2020 stehen bereits fest und können abgefragt werden.

Das ist der aktuelle Stand, Änderungen sind jederzeit möglich.
Diese Ausbildung darf sich entwickeln. Der vorliegende Ablauf bedarf gewiss noch verschiedener Korrekturen und wahrscheinlich mehr Zeit.

 

Mit erfolgter Buchung setze ich das Einverständnis zu den gelesen AGBs voraus.

 

Copyright Dagmar Kotzian 09.12.2018

Datenschutz

 

Copyright 2010 - 2019Dagmar Kotzian