[google16290ea9a2d9784c.html]

Massagen- & LebensRaumAtelier

Körper- & Energiearbeit


MassageAgape

 

Ausbildung in 2 oder 3 Modulen - für Pflege & Menschen mit Handicap

Massage = berühren / Agape – Liebe zu allem was ist

 

Liebe in der Berührung für alle Menschen ist dabei meine Intention.

 

Der Impuls kam durch eine Anfrage ob ich auch spezielle Massageausbildungen für den Pflegebereich anbiete. Spontan habe ich mich entschieden diese auf den Weg zu bringen und so gibt es nun die ersten Termine für die Module 1 und 2.

 

Bitte das Projekt "Liebevolles Handicap" am Ende beachten - danke

MassageAgape

Worum geht es bei MassageAgape?

 

Uns allen ist bekannt wie wichtig Berührungen für das eigene Wohlbefinden sind und wie sie sich auch auf die psychische Ebene auswirken – wir fühlen uns akzeptiert, angenommen, wahrgenommen, geliebt. Alleine der körperliche Kontakt von  sich anlehnen können und gehalten sein entspannt den kompletten Körper …. physisch wie auch mental - dies ist deutlich zu beobachten.

 

Natürlich brauchen auch Menschen mit Pflegebedarf diese Berührungen – Berührungen, die über die Pflegesituation hinausgehen und auch Zeit beanspruchen dürfen. Da ich mich in den vergangenen Monaten mit dem Thema intensiver befassen und dadurch auch sehen konnte was es genau braucht, habe ich dieses Angebot entwickelt um dem zunehmenden Bedarf an berührenden Angeboten in der Pflege gerecht zu werden.  

 

So entstand eine psychoaktive Massage, die die Grenzen von Betreuten wie zu betreuenden Menschen wahrt. Agape beinhaltet Teilkörper- und  Ganzkörperberührungen, wobei  selbstverständlich der Focus auf Wahrung der Grenzen der empfangenden Person liegt. Die Sinne werden aktiviert, Lebensfreude darf einkehren. Achtsamkeit und Respekt sind für jede Berührungsform oberstes Gebot.

 

Was beinhaltet diese Ausbildung?

In zwei Modulen erforschen wir das Thema Berührung, schauen auch was es mit uns selbst macht. Wir wechseln zwischen Theorie,  Praxis, Tanz, Meditation, Spürübungen und immer wieder auch Bewegung um das Gelernte integrieren zu können.

 

Modul 1

  • Was ist Berührung?
  • Berührungsarten
  • Berührungsqualität
  • Die Kraft der Präsenz
  • Anregung der Sinne
  • Gesicht-, Hand-, Fußmassage
  • Harmonisierende Ganzkörperaustreichungen
  • Achtsamkeitsübungen, Spürübungen
  • Infos zu Material

Nach diesem Wochenende sind Sie in der Lage variierende Berührungszeiten bis zu 90 Minuten zu geben.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Inhalt Modul 2:

  • Wiederholung und Erfahrungsaustausch
  • Erweiternde, sanfte Streichungen
  • Kombination mit den Streichungen aus Modul 1
  • Leichte Dehnungen
  • Sequenz für Parkinsonkranke - zur Mobilisation geeignet
  • Bewegende Berührung (passive Bewegungen)
  • Berührende Bewegung (aktive Bewegungen) – für Demenz- und Alzheimerkranke geeignet
  • Einüben der neuen Elemente
  • Umgang mit sexueller Erregung
  • Zeit für Fragen und spezielle Fälle z.B. der Lagerung
  • Abschluss jeweils eine Berührungszeit  von etwa 90 Minuten geben und empfangen

Nach diesem Modul sind Sie in der Lage spezifisch auf  die jeweilige Situation der zu pflegenden Person einzugehen und immer wieder neue, variierende Berührungssequenzen anzubieten.

 

Inhalt Modul 3 …. Kann bei Interesse ergänzend gebucht werden

Dieses Modul bezieht die Sexualität mit ein. Natürlich gibt es auch bei zu pflegenden Menschen Sexualität zu leben als Grundbedürfnis und bedarf der Beachtung. Dieses Wochenende beschäftigt sich mit den Möglichkeiten dieses Bedürfnis zu unterstützen, mit entsprechender Modulation des bisher Gelernten,  dem Erlernen von genitaler Berührung und  Einbeziehung achtsamer Kommunikation.             

 

An wen richtet sich die Ausbildung?

  • An alle Menschen, die auf irgendeine Weise in der Pflege arbeiten oder einen zu pflegenden Angehörigen betreuen.

Wann:   

Modul 1 

27./28. Oktober 2018

24./25. November 2018

15./16. Dezember 2018

jeweils Samstag von 9:00 Uhr - 20:00 Uhr / Sonntag von 9:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

Modul 2

26./27. Januar 2019 - weitere Termine folgen

Samstag von 9:00 Uhr - 20:00 Uhr / Sonntag von 9:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

Modul 3

Termin auf Anfrage und bei entsprechender Resonanz auch mehrere Termine in 2019.

 

Kosten

pro Modul 360€ - bei Anmeldungen zu Zweit gemeinsam 660€

Werden Modul 1&2 direkt zusammen gebucht gewähre ich einen Rabatt von 10% - für alle 3 Module 15% Rabatt.

Im Preis enthalten sind

  • gedrucktes Skript
  • benötigtes Material und Equipment (Öl, Lotion, Puder, Creme, Desinfektion, Laken, Tücher, Handtücher)
  • Getränke (Wasser, Säfte, Tee, Kaffee)
  • Pausensnacks, Obstschale
  • Dusche mit allen Utensilien ist vorhanden

In der Mittagspause gehen wir essen - jeder zahlt für sich.

                                        

Mitzubringen sind gute Laune und Neugier – wer mag, sein eigenes Schreibzeug. Bitte in bequemer Freizeitkleidung erscheinen. Wir bleiben während der Module 1 und 2 teilbekleidet – jeder wie er/sie mag und wie es evtl. auch in der Pflegesituation vorkommt.

 

Empfehlungen zur Übernachtung kann ich gerne im Nachbarort Rülzheim geben.                                                                                                                                                                                                                            

Buchung per mail anDagmarKotzian@gmail.com …. Betreff Agape 1, bzw. 1&2

 

AGB Bei der bestätigten Anmeldung ist eine Anzahlung von 50% der Seminargebühr verbunden um sich seinen Platz zu sichern.  Bei Stornierung bis 4 Wochen vor dem Termin werden diese 50% als Bearbeitungsgebühr einbehalten. Bei Stornierung ab 2 Wochen vor dem Seminar wird der gesamte Seminarbetrag in Rechnung gestellt. Bei Stornierung vor Beginn der 4-Wochenfrist wird die Anzahlung voll erstattet. Mit erfolgter Buchung setze ich das Einverständnis zu den gelesen AGBs voraus.

           

Was kommt noch? Projekt „Liebevolles Handicap“ 

Ausbildungszyklus zertifizierte(r)  GesundheitspraktikerIn BfG Sexualkultur & Handicap

Im kommenden Jahr lassen eine Kollegin und ich ein einzigartiges Angebot entstehen, in dem die Lücke zwischen Pflege und Sexualassistenz auf sanften Wegen geschlossen wird.

Mit unserem Angebot eröffnen wir Menschen im Umfeld der Pflege eine Option sich neu oder ergänzend zu qualifizieren um in Einrichtungen das Thema Sexualkultur & Handicap bereichernd zu integrieren. Dies gestaltet sich mittels berührender Selbsterfahrung, fachgerechter Aufklärung, sowie achtsamer Sprache für die Betreuten.

In der Pflege gibt es klare Grenzen - Sexualassistenz ist nicht für alle Menschen ein vorstellbarer Weg. Der Bedarf an Möglichkeiten Menschen mit Handicap in ihre(r) Sexualität zu begleiten ist ganz klar erkannt.       

copyright  20.08.2018 Dagmar Kotzian